DE / ENG

Moritz Schneidewendt

ist ein kreativer Musiker und vielseitiger Klarinettist. Als gefragter Kammermusiker und Solist steht er regelmäßig auf der Bühne. Seine besondere Leidenschaft gilt der aktuellen Musik, die er vor allem mit seinen Ensembles Broken Frames Syndicate, ensemble via nova und Kommas Ensemble spielt. Daneben interessiert er sich für interdisziplinäre Projekte und das kreative Miteinander. Moritz lebt und arbeitet in Offenbach/Main, dort ist er Teil der Ateliergemeinschaft Wäscherei.

︎︎︎Info


︎  ︎  ︎




BROKEN FRAMES SYNDICATE: live@Cologne
11. Juni 2024
Alte Feuerwache, Bühne
Köln

Concerto21 Academy 
19.-23. Juni 2024
22.-27. Juli 2024
Gut Siggen, Ostholstein

Konzert und Workshop
Dr. Hoch’s Konservatorium

28. Juni / 8. Juli 2024
Frankfurt

BUBBLE FESTIVAL
Open Studios / Concerts / Exhibitions / Performances
Atelier Wäscherei
5. & 6. Juli 2024
Offenbach am Main


︎︎︎Archiv






Moritz Schneidewendt

ist ein kreativer Musiker und vielseitiger Klarinettist. Als gefragter Kammermusiker und Solist steht er regelmäßig auf der Bühne. Seine besondere Leidenschaft gilt der aktuellen Musik, die er vor allem mit seinen Ensembles Broken Frames Syndicate, ensemble via nova und Kommas Ensemble spielt. Daneben interessiert er sich für interdisziplinäre Projekte und das kreative Miteinander. Moritz lebt und arbeitet in Offenbach/Main, dort ist er Teil der Ateliergemeinschaft Wäscherei.

/

is a creative musician and versatile clarinetist. He is regularly on stage as a chamber musician and soloist. He is particularly passionate about contemporary music, which he plays above all with his ensembles Broken Frames Syndicate, ensemble via nova and Kommas Ensemble. In addition, he is interested in interdisciplinary projects and creative collaboration. Moritz lives and works in Offenbach/Main, where he is part of Ateliergemeinschaft Wäscherei.







BROKEN FRAMES SYNDICATE: live@Cologne
11. June 2024
Alte Feuerwache, Bühne
Köln

Concerto21 Academy
19.-23. June 2024
22.-27. July 2024
Gut Siggen, Ostholstein

Konzert und Workshop
Dr. Hoch’s Konservatorium
28. June / 8. July 2024
Frankfurt

BUBBLE FESTIVAL
Open Studios / Concerts / Exhibitions / Performances
Atelier Wäscherei
5. & 6. July 2024
Offenbach am Main



︎︎︎Archiv / Archive


Moritz Schneidewendt

°1989, in Freiburg/Brg.,
lebt und arbeitet in Offenbach/Main



Meine besondere Leidenschaft gilt der zeitgenössischen Musik. Als vielseitig interessierter Klarinettist arbeite ich sowohl als Interpret als auch als kreativ Schaffender. Schwerpunkt meiner künstlerischen Arbeit ist die Kammermusik mit meinen eigenen Ensembles Broken Frames Syndicate, ensemble via nova und Kommas Ensemble sowie eine Vorliebe für das kreative Miteinander in interdisziplinären Prozessen.

Nach meinen mit Auszeichnung abgeschlossenen Studien bei den Professoren Manfred Lindner und Thorsten Johanns in Würzburg und Weimar sammelte ich Orchestererfahrung (Staatstheater Mainz, Komödie/Oper Lepzig, Junge Deutsche Philharmonie).

Ab 2017 habe ich mich der aktuellen Musik verschrieben und bei der Internationalen Ensemble Modern Akademie spezialisiert.

Weitere prägende Impulse gaben die Klarinettist*innen Ralf Manno, Martin Spangenberg, Reto Bieri, Andreas Langenbuch, Nina Janßen-Deinzer und Ernesto Molinari.

In enger Zusammenarbeit mit jungen Komponist*innen, als Gast namhafter Ensembles sowie als Solist, habe ich die Möglichkeit, bei zahlreichen Uraufführungen mitzuwirken und konzertiere regelmäßig auf Festivals im In- und Ausland. Daneben liegt mir viel an kreativen und experimentellen Formaten, in denen ich als Performer auf der Bühne agieren kann.

Überzeugt davon, dass klassische Musik heute einen zeitgemäßen Rahmen braucht, möchte ich veraltete Strukturen der Branche erneuern. Deshalb entwickle ich eigene Konzepte und Formate, besonders daran interessiert, gesellschaftsrelevante Themen in den Blick zu nehmen und die Fantasie anzuregen.


Ausbildung
2019
Master of Arts — zeitgenössische Musik an der HfMDK Frankfurt

2017—18
Internationale Ensemble Modern Akademie

2017
Master of Arts — Klarinette an der HfM Weimar bei Prof. Th. Johanns

2014
Diplom — Klarinette an der HfM Würzburg bei Prof. M. Lindner

2010    Musikwissenschaftsstudium an der Universität Würzburg


arbeitet als freischaffender Musiker

Festes Mitglied von Broken Frames Syndicate, ensemble via nova und Kommas Ensemble.

2020
Arbeit an interdisziplinären Projekte mit Paul Pape und Raphaël Languillat: Tanzkamera Obscura / Tension / Duo lowcontrast

2020
Atelierplatz im Atelier Wäscherei Offenbach: interdisziplinäre Projekte, Experimentelles, Ensemblemanagement

2020
Förderung durch den Deutschen Musikrat: Broken Frames Syndicate ("InSzene")

2019
Artist in Residence der Bauhaus Stiftung Dessau / Kurt Weill Fest

2019
Kammermusik-Dozent für Junge Deutsche Philharmonie

seit 2018
Gast bei Ensemble Modern

seit 2018
künstlerischer Leiter, Management sowie Klarinettist des Broken Frames Syndicate

seit 2016
Klarinettist des ensemble via nova
Orchester

rege Aushilfstätigkeit bei Meininger Hofkapelle, WDR Sinfonieorchester, Philharmonie Jena, Staatskapelle Weimar u.a.

regelmäßige Aushilfe bei Ensemble Modern

2014
Stellvertretender Soloklarinettist der Musikalischen Komödie Leipzig / Oper Leipzig

2013—14
Stipendiat am Staatstheater Mainz


Kammermusik

Meine große Leidenschaft ist die Kammermusik. Als Gast unterschiedlichster Formationen und mit meinen eigenen Ensembles bin ich regelmäßig unterwegs und pflege ein vielseitiges Repertoire unterschiedlichster Werke. Neben den zeitgenössischen Tönen freue ich mich ebenso über die klassische Literatur.

Zusammenarbeit mit Ensembles und Kolleg:innen: 
Ensemble Modern, Orchester im Treppenhaus, Broken Frames Syndicate, ensemble vie nova, Kommas Ensemble, Podium Festival Esslingen, ur.werk Ensemble, Ensemble Risonanze Erranti, Vortex Ensemble, Lux:NM, Bärmann Trio, Ensemble Reflektor, Marie-Thérèse Zahnlecker, Heinz Holliger, Thorsten Johanns, Andreas Langenbuch, Miguel Pérez Iñesta, Wu Wei, u.a. 

Höhepunkte


︎Orchester im Treppenhaus
Circling Realities

multimedial und auswendig
  • Judd Greenstein: Clearing, Dawn, Dance
  • Benjamin Scheuer: Testudo (UA)
  • Osvaldo Golijov: The Dreams and Prayers of Isaac the Blind
  • Maurice Ravel: Pavane pour une infante défunte



︎Orchester im Treppenhaus
Nachtkerzen 

  • u.a. Johannes Brahms: Klarinettenquintett op. 115

︎Olivier Messiaen
Quatuor pour la fin du temps

  • Internat. Musiktage im Dom zu Speyer (2021)
  • Internat. Messiaentage Görlitz (15.1.2023)
  • Nachtkonzert bei Kammermusikfestival Würzburg (2021)
  • mit BFS u.a. in Wiesbaden und Paris

︎Duos mit Wu Wei
Neue Werke für Sheng und Klarinette



︎Ensemble Modern 
  • Theresienstädter Komponisten, Werke von Rudolf Karel, Hans Krasa, Pavel Haas, Gideon Klein
  • Diaghilev-Festival 2018, Perm
  • Alte Oper Frankfurt
  • Frankfurt Lab

︎Kammermusikfestival Würzburg
  • Igor Stravinsky: L’histoire du soldat
  • Olivier Messiaen: Quatuor pour la fin du temps

︎Podium Festival Esslingen 2024

︎ Portrait: Patrice Sciortino
Mit Bärmanntrio und Musikern der HR BigBand in der Naxoshalle Frankfurt


Broken Frames Syndicate

spielt zeitgenössische Musik und bringt ganzheitliche Konzerterlebnisse auf die Bühne. Zu zehnt wollen wir Alternativen zum Gewohnten aufzeigen und stehen ein für die kritische Auseinandersetzung mit gesellschaftsrelevanten Themen. Unser Fokus liegt auf der Zusammenarbeit mit jungen Komponist:innen, wobei wir uns für die Diversifizierung des klassischen Konzertbetriebs einsetzen.

Wichtig ist uns dabei die konzeptionelle Durchdringung unserer Programme. Wir nutzen Musik, um Geschichten zu erzählen, zum Diskurs anzuregen, um die Ecke zu denken und um zu neuen Überzeugungen beizutragen.

Gegründet 2018 nach unserer gemeinsamen Zeit bei der International Ensemble Modern Academy in Frankfurt, spielen wir heute in variablen Besetzungen und sind regelmäßig in Konzerten und auf Festivals im In- und Ausland zu erleben.

BFS wurde ausgezeichnet mit dem Ensemblepreis 2024 der Ernst von Siemens Musikstiftung.





︎︎︎ brokenframessyndicate.com




Wir hinterfragen bestehendes. Wir ziehen Kraft aus Brüchen. Wir sind das Broken Frames Syndicate.


Wir arbeiten mit jungen Komponist*innen zusammen und setzen aktuelle Musik in den Kontext uns bewegender Themen.



Wir sind mehr als die Teile unserer selbst.


Besetzung
    Lola Rubio, Violine
    William Overcash, Violine
    Laura Hovestadt, Viola
    Nathan Watts, Violoncello
    Katrin Szamatulski, Flöte
    Moritz Schneidewendt, Klarinette
    Peng-Hui Wang, Fagott
    Vitaliy Kyianytsia, Klavier
    Yu-Ling Chiu, Perkussion
    Lautaro Mura Fuentealba, Dirigent
    Yongbom Lee, Komponist

Management – künstlerische Leitung
    Moritz Schneidewendt
    Katrin Szamatulski
    Lautaro Mura Fuentealba

ensemble via nova

Außergewöhnlich und vielseitig sind unsere Projekte - Elektronik, Improvisation, szenische Elemente und Lichtinstallationen werden in neue Konzertformate integriert. Besonders gerne spielen wir Uraufführungen und arbeiten deshalb eng mit Komponist*innen zusammen. So pflegen wir ein breites Repertoire neuer, uns gewidmeter Werke.

Seit 2016 spielen wir fest in der Besetzung Flöte, Klarinette, Akkordeon, Violine und Violoncello. Unsere eigenen Konzertreihen in der Erfurter Kunsthalle REFLEXIONEN – CO|:N:|ECT – TRANSFORM – FUSION suchen allerdings den Kontakt zu anderen

Musiker:innen. So haben wir Projekte mit befreundeten Ensembles realisiert, unter anderem mit Ensemble Mosaik, Black Pencil (NL), NeoQuartet (PL), der Pluto’s Tide Dance Company, Good Mori (KOR), UMS´n JIP (CH) oder dem Jazz-Musiker Wolfgang Lackerschmidt.

Neben unserem Einsatz für die Neue Musik in Thüringen, sind wir regelmäßig auf internationalen Bühnen und Festivals zu erleben. Einige unserer Höhepunkte waren dabei Reisen nach Seoul und Daegu, London, Italien, Schweiz oder Danzig.


︎︎︎ensemblevianova.de


Zeitgenössische Kammermusik – undirigiert.


Besetzung
    Marianna Schürmann, Flöte
    Moritz Schneidewendt, Klarinette
    Nikita Geller, Violine
    Daniel Gutiérrez, Cello
    Neža Torkar, Akkordeon


Kommas Ensemble

ist eine in Köln ansässige Formation für zeitgenössische Musik. Ein besonderer Fokus liegt auf den neuesten Entwicklungen lateinamerikanischer Neuer Musik. Mit konzeptuellen Programmen sollen lateinamerikanische Komponist*innen in Deutschland eine Plattform bekommen. So erweitern wir das Spektrum zeitgenössischer Musik hierzulande und wollen beitragen zur Demokratisierung des globalen Musikbetriebs.

Lateinamerikanische Komponist*innen, neue künstlerische Positionen und gesellschaftspolitische Themen Lateinamerikas sollen sich verstärkt in unseren Programmen wiederfinden.  


︎︎︎kommas-ensemble.de



Besetzung
    Johannes Haase, Violine
    Alba Gonzales Becerra, Viola
    Kyubin Hwang, Cello
    Maruta Staravoitava, Flöte
    Moritz Schneidewendt, Klarinette
    Alberto Carnevale Ricci, Piano
    Ramon Gardella, Perkussion
    Lautaro Mura Fuentealba, Dirigat
    Francisco C. Goldschmidt, Komponist